Band neu s

DFC neu 5bg

DFC neu 5bg

smd.JPG


Sean McDonnell,
Gesang, Mandola, Mandoline

Als sympathischer Original-Ire ist Sean McDonnell bekannt für gefühlvolle Balladen. Er ist vor einigen Jahrzehnten der Liebe wegen aus seiner Heimat Wexford an der Ostküste Irlands fortgezogen und hat sich im Süden Hamburgs  niedergelassen.

Als alter Freund war er zuerst  häufig als Special Guest bei Auftritten des Folk Consortiums  dabei. Mittlerweile ist er für uns mit seinem lyrischen Tenor absolut unverzichtbar.

Er hat schon eine bewegte Vergangenheit in Folkgruppen zusammen mit Carsten und Henry und handhabt das Schnitzmesser genau so virtuos wie seine Instrumente. Er hat den Störtebeker-Kopf am Kontrabass persönlich geschnitzt, absolut sehenswert!
störte_s.jpg

 

Traditionelle irische Musik ist unter der Bezeichnung Irish Folk weltbekannt. Im 17. Jahrhundert entstanden auf der grünen Insel zunächst rhythmische Musikstücke, die ohne instrumentale Begleitung gesungen wurden. Instrumente zur Begleitung kamen bei der irischen Musik erst ab dem 18. Jahrhundert zum Einsatz. Das Liedgut besteht aus Balladen, ausgelassenen Trinkliedern und überlieferten Volksweisen. 

Irische Folk Musik erlebte in den 60er Jahren des letzten Jahrhundertsein fulminantes Comeback. Elemente dieser traditionellen Musikrichtungen fanden Eingang in den Rock, den Blues und in die moderne Popmusik. Musikalische Einflüsse aus den Vereinigten Staaten, die irische Auswanderer mit in die USA brachten, führten zu einem Anwachsen der Popularität des Irish Folk.

 

nach Oben